Rund um Ayurveda | Ayurveda-United.de
40798
page-template-default,page,page-id-40798,bodega-core-1.0.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.0,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive
 

Rund um Ayurveda

Tauchen Sie mit uns ein in die weite,
spannende Welt rund um Ayurveda.

Der Bereich “Rund um Ayurveda” ist vielseitig und ebenso spannend und relevant wie die medizinischen Aspekte des Ayurvedas. Hier finden Sie informative Videos, Informationen zum Kochen nach Ayurveda sowie zu verwandten Bereiche wie Meditation und Yoga. Tauchen Sie mit uns ein in die weite, spannende Welt rund um Ayurveda. 

Foto: depositphotos.com


RUND UM AYURVEDA | AKTUELLE ARTIKEL

  • Yoga

    Bei Yoga handelt es sich um eine jahrtausendealte Lehre, die ihren Ursprung in Indien hat. Sie umfasst geistige wie körperliche Übungen, wie Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemkontrolle), Yama, Niyama(Verhaltensregeln), Kriyas (Reinigungsübungen), Meditationen und vieles mehr....

  • Vipassana Meditation

    Bei Vipassana-Meditation handelt es sich um eine der ältesten indischen Meditationstechniken, die ihren Ursprung im Theravada-Buddhismus hat. Vipassana wurde vor etwa 2500 Jahren von Buddha wiederentdeckt und als universelles Heilmittel für Körper, Seele und Geist erkannt und fortan gelehrt....

  • Die sechs häufigsten Fehler von Meditations-Anfängern

    Nach wie vor besteht die Fehlannahme, dass Meditation eher schwer zu erlernen sei und eher im Rahmen einer spirituellen Praxis für Heilige, Adepten und sonstig esoterisch ausgerichtete Menschen geeignet sei. Für Menschen, die in der modernen westlichen Welt leben eigne sich eher andere Entspannungsmethoden. Dies ist so nicht richtig, unter Anleitung eines erfahrenen Lehrers ist Meditation sehr einfach zu erlernen und macht von Anfang an große Freude....

  • Dynamische Meditation nach Osho

    Bei der dynamischen Meditation handelt es sich um ein eine körperlich und seelisch sehr aktive, tiefgreifende und effektive Meditationsform. Da alle spontan aufkommenden Gefühle ausgedrückt werden, wirkt diese Meditation sehr belebend....

  • Was ist Meditation?

    Bei Meditation handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess, der zu einem erhöhten Zustand des Bewusstseins, der Gelassenheit, der Klarheit, inneren Friedlichkeit und des tiefen Glücks führt....

  • Vastu – die Mutter des Feng Shui

    Vastu, Vaastu oder Sthapatya Veda ist nachweislich die Urmutter des Feng Shui. Der Begriff stammt aus dem Sanskrit und wurde von Vasati Iti Vastu abgeleitet, was übersetzt in etwa so viel wie „ein Raum in dem man bequem leben kann“....

  • Meditation lässt das Gehirn wachsen und verlangsamt dessen Alterung

    Regelmäßige Meditationspraxis scheint morphologische Veränderungen in Gehirnarealen zu bewirken, die für sensorische Verarbeitung und Aufmerksamkeit steuern. Forschungen haben ergeben, dass die Gehirnrinde jener Probanden, die regelmäßig meditieren, wesentlich stärker entwickelt war, als bei Nichtpraktizierenden...

  • Yoga und Meditation als Schulfach – Zukunftsmusik?

    Yoga und Meditation ist auch für Kinder nachweislich entspannend, wirkt wie ein Antiaggressor,  steigert die Konzentration und die Intelligenz. Daher sollte angedacht werden, Yoga und Meditation fest in die Stundenpläne zu integrieren und als Unterrichtsfach zu lehren....

  • Übersicht der Yogaarten

    Mitte der Neunziger Jahre wurde der Westen von einer breiten Yoga-Welle erfasst. Seither wurden ständig weitere Yoga-Stile entwickelt, so dass das Angebot für Anfänger unüberschaubar wirken kann. Die Unterschiede der einzelnen Yoga-Arten sind meist fließend....

  • Die Feueratmung

    Bei Kapalabhati oder der Feueratmung handelt es sich um eine hoch effiziente Atemübungen (auch als Pranayama oder Kriya bezeichnet), deren Wirkung unmittelbar spürbar wird. Kapala bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt Schädel und bhati Licht oder Glanz....

  • Atemübungen (Pranayama)

    Pranayama bedeutet aus dem Sanskrit übersetzt so viel wie "Erweiterung von Prana (bzw. Atem)" oder "Erweiterung der Lebenskraft". Die Ursprünge dieser yogischen Disziplin liegt im alten Indien....

  • Körperübungen (Asanas)

    Asana ist ein Begriff aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt „Sitz“ und umschreibt die Körperhaltungen im Yoga. Asana bezeichnet eine spezifische Position, (überwiegend im Hatha-Yoga) die auf entspannte Weise vor allem auch über einen längeren Zeitraum hinweg gehalten werden kann. Asana gilt als die dritte Stufe des Raja-Yoga, der Königsdisziplin (auch Ashtanga-Yoga oder Kriya-Yoga) nach Patanjali....

X