Ayurveda-United.de | Shiro Dhara – der königliche Stirnölguss
146
post-template-default,single,single-post,postid-146,single-format-standard,bodega-core-1.1,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.3,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Shiro Dhara – der königliche Stirnölguss

Der Stirnölguss (Shiro Dara) gilt als eine der tiefsten und transformierendsten Behandlungsformen im Ayurveda: Eine Essenz aus warmen Ölen wird etwa eine Stunde lang mit einem nach besonderen Prinzipien geführten, schmalen Fluss über bestimmte Punkte der Stirn und dam dritten Auge gegossen, das seinen Sitz etwa zwischen den Augenbrauen hat.

Shiro Dhara besitzt sehr viele Vorteile und hilft bei nahezu allen Folgen einer Vata-Störung – unter anderem verbessert er Tiefe und Qualität des Schlafs, fördert das Gedächtnis und Konzentration, beruhigt das Nervensystem, hilft bei chronischer Müdigkeit, doch auch bei Schlafstörungen, übermäßiger Anspannung und Angst, kann Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit kontrollieren, Stress reduzieren und die Gedankenflut in überaktiven Köpfen zum Verstummen bringen.

Es beruhigt alle Sinne. Der kontinuierliche Ölfluss löst ebenfalls Verspannungen in der Wirbelsäule, der Hirnhaut und den Nerven. Die rechte und linke Hemisphäre unseres Gehirns werden ausbalanciert. Darüber hinaus pflegt Shiro Dhara das Haar und die Kopfhaut.